Wichtige Informationen zu der Rechtsschutzversicherung

Mit Hilfe von der Rechtsschutzversicherung werden die Versicherungsnehmer im Falle von einem Rechtsstreit geschützt und dies vor finanziellen Belastungen. Übernommen werden beispielsweise die Kosten für die Betreuung von einem Rechtsanwalt oder auch die weiteren Gerichtskosten. Auf jeden Versicherungsnehmer werden die Rechtsschutzversicherungen speziell abgestimmt nach dem Rechtsschutzversicherung Vergleich und deshalb werden sie gerne auch als Individualversicherungen bezeichnet. Alle nicht-selbstständigen Personen können sich generell versichern lassen. Die Kinder und die Ehepartner der Versicherten sind automatisch immer mitversichert. Das gilt auch für Adoptivkinder, Pflegekinder oder Stiefkinder.

Die verschiedenen Versicherungen

Es gibt generell den Schadenersatz-Rechtsschutz für die Geltendmachung der Schadenersatzansprüche. Dann gibt es den Arbeits-Rechtsschutz für rechtliche Interessen aus öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnissen und aus Arbeitsverhältnissen. Zudem gibt es den Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen aus Nutzungsverhältnissen und aus Miet- und Pachtverhältnissen. Zudem gibt es den Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht, den Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten, den Sozialgerichts-Rechtsschutz, den Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen, den Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz, den Straf-Rechtsschutz, den Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz und auch den Beratungs-Rechtsschutz in Erbrecht, Lebenspartnerschaftsrecht und Familienrecht.

Sind Kosten bei der Rechtsschutzversicherung teilweise nicht enthalten?

Für einen Rechtsschutzversicherung Vergleich ist wichtig, dass nicht sämtliche Kosten der Streitigkeiten durch die Rechtsschutzversicherung abgedeckt sind. Es gibt einige Gängige Ausnahmen und mit dazu gehören beispielsweise die Streitigkeiten mit einem eigenen Rechtsschutzversicherer. Außerdem mit dazu gehören auch die rechtswidrig oder vorsätzlich verursachten Rechtsstreitigkeiten. Ebenfalls zu den Ausnahmen gehören Fälle, wo die Ursache schon vor dem Abschluss einer Versicherung liegt. Außer der Beratung gehören auch die Rechtsstreitigkeiten bei Familien- bzw. Erbrechtsauseinandersetzungen noch mit dazu.